Dienstag, 11. August 2009

Basel: Dscheikeieff

Basel.- Große Eröffnungsnacht und zwei Kick-Off Konzerte in Laufen und Münchenstein - am 21. und 22. August 2009 präsentieren in Basel über 180 Formationen mit 1'400 teilnehmenden Jugendlichen auf 11 Bühnen die sechste, kostenlose Ausgabe des Jugendkulturfestival. Rund 50'000 Besucher werden in der "Hauptstadt der Jugendkultur" erwartet. Doch das JKF nähert sich mit Kick-Off-Konzerten in Baselland bereits am 14. und 15.August auf lauten Pfoten der Stadt und mündet am Vorabend des Festivals in der grossen Opening Night im Theater Basel. Am heutigen Dienstag, 11. August, veröffentlicht das JKF das 31-seitige Programmheft.

Und: Das JKF wird noch umweltbewusster: Das JKF bezieht von den IWB neu zu 100 Prozent Ökostrom und engagiert sich zudem zusammen mit der Entwicklungsorganisation
Viva con Agua für ein Trinkwasserprojekt in Mozambique.

Am 14. August in Laufen und am 15. August in Münchenstein gehen bereits die ersten musikalischen Events des JKF über die Bühne. Das JKF wird also erstmals im Kanton Basel-Landschaft lanciert und präsentiert sechs junge Bands.
• Freitag, 14. August 2009, Biomill, Laufen BL, Gratiseintritt:
Live Rock und Metal mit Ticket To The Moon, Secondhand Child und Fort Wendy

Samstag, 15. August 2009, 1. Stock Münchenstein BL, Gratiseintritt:
Live IndieRock und Electro mit The Sophisticated, We.Loyal und Bianca Disco.
Erstmals grosse JKF Opening Night mit vielfältiger Tour d’Horizon


Als neuer Programmpunkt findet am Vorabend des Festivals die grosse Opening Night im Theater Basel statt. In einer Tour d’Horizon zeigen verschiedene Akteure des diesjährigen Festivals Kurzausschnitte aus dem Programm der kommenden zwei Tage und Nächte. Das JKF verspricht so "einen anregenden, kostenlosen Einstieg in das JKF 2009". So treten drei junge Chorensembles unter der Leitung von Susanne
Würmli neben Beatboxern, Steptänzern, Singer/Songwritern, Rapperinnen und weiteren Akteuren des JKF auf. Das A-Cappella-Dreamteam The Glue beschliesst die Opening Night und eröffnet tags darauf offiziell das JKF 2009 auf dem Barfüsserplatz um 18 Uhr.

180 Formationen, davon 150 Live Acts bieten ein lückenloses Programm: die Musik spielt von smart (The Glue) bis hart (Das Pferd, Bitch Queens, Gurd). Der HipHop steht nicht nur rappend (TripleNine, Pyro!, Tre Cani), sondern auch tanzend auf den Bühnen (Smoothness, Different/Tremendous, Nexus).

Aufwühlende Szenen auch im Theater: Das Hellraumprojekt spielt "Kicks", der Jugendclub des Theaters zeigt "Chatroom" - jugendliche Gewalt und Langeweile sorgen für Spannung. Erstmals sind auch Freestyle- Events Bestandteil des JKF: das Streetartkollektiv XStreets Basel wird der Serra-Plastik ein neues Outfit
verpassen; der neue Filmevent am Leonhardsstapfelberg zeigt junge Kurzfilme und Musikvidoes open air und bringt Dani Levys Debut "Du mich auch" nochmals auf die Leinwand. Die Aftershow Parties verlängern, nach JKF-Betriebsschluss um 1 Uhr, die Nacht der Jugendlichen in der Kaserne, der Kuppel und dem nt/Areal.

Nach der Umsetzung des umfangreichen Katalogs an Nachhaltigkeitsmassnahmen am JKF 2007 (Trash Heroes, mehr WC-Anlagen etc.) geht das Festival 2009 noch umweltbewusster an den Start. Dank einer starken Partnerschaft mit den IWB wird das Festival zu 50 Prozent mit "naturemade-star"-zertifizierter Windkraft und zu 50 Prozent mit "naturemade-star"-zertifizierter Sonnenenergie versorgt und trägt damit das Ökoenergielabel der IWB. Die junge Entwicklungsorganisation Viva con Agua nimmt
an ihrem Informationsstand von den JKF-Besuchern Mehrwegtrinkbecher zurück und kann so für jeden Becher 2 Franken als Depot einnehmen. Der Gesamterlös der Aktion geht an ein Projekt zur Aufbereitung von sauberem Trinkwasser in Mozambique. Bereits 30 Mehrwegbecher ermöglichen einem Kind in Mozambique den lebenslangen Zugang zu sauberem Wasser.

Alle rund 180 am JKF beteiligten Formationen, Akteure, Projekte und Organisationen werden auf der Website des JKF ausführlich in Bild, Wort und womöglich Ton vorgestellt.

Das JKF ist die grösste nichtkommerzielle Plattform für Jugendkultur in der Schweiz.

Donnerstag, 20. August, Theater Basel, Gratiseintritt.
Moderation: Laurin Buser.
Programm Tour d’Horizon: Jugendchöre Vocale, Cantat und iVox, Songs von Rosina Pitkänen, Victor Hofstetter & Giacun Schmid, Stepptanz mit Basel Youth Tap Ensemble, Turntablism mit The Famous Goldfinger Brothers, Rap mimt Pyro! und Sista Lin, Beatboxing mit Boesibeatbox & Gorilla, A-Cappella mit The Glue.

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.