Montag, 10. Mai 2010

Festival der Jugendchöre


Bild: Kinderchor Kivi aus Litauen: Fotoquelle: www.ejcf.ch

Basel.- Zum siebten Mal stehen Basel und seine Region im Zentrum der internationalen Chormusik-Szene. Das 7. Europäische Jugendchor Festival Basel (EJCF) findet über die nächsten Auffahrtstage vom Mittwoch, 12. Mai bis Sonntag, 16. Mai statt. 10 herausragende Kinder- und Jugendchöre aus Europa, sieben ausgewählte Chöre aus der Schweiz sowie ein Gastchor aus China konzertieren in rund 40 Veranstaltungen. International erreichte das Festival in den letzten Jahren einen Spitzenplatz. Insgesamt rund 1200 jugendliche Sängerinnen und Sänger konzertieren vom 12. bis 16. Mai für das Publikum.

In der Region Basel ist das Festival fest verankert. Aus allen Himmelsrichtungen reisen sie an: Jugendliche Sängerinnen und Sänger aus Georgien, Holland, Italien, Litauen, Österreich, Schweden, Slowenien, Spanien, Ungarn, aus dem Bündnerland, dem Welschland, aus Zürich und Luzern und sogar aus China. Sie treffen in Basel auf die Knaben- und Mädchenkantorei sowie die Jugendchöre der Musik-Akademie Basel. Im Rahmen des Festivals erhalten weitere 500 Kinder und Jugendliche aus Nachwuchschören und Gymnasien der Region Nordwestschweiz die Gelegenheit ihr Können zu zeigen.

„Himmlische Höhen“, „Sweet and Sour“ oder „Chorspektakel“ heissen die Konzerte diesmal. Kathrin Renggli, künstlerische und organisatorische Leiterin des Festivals sagt dazu: „Wir wenden sehr viel Zeit auf für die Suche nach musikalisch herausragenden Chören und versuchen ein möglichst vielfältiges Programm zusammen zu stellen. Konzerte mit rein geistlichem Programm wechseln sich ab mit solchen, die mehr im Unterhaltungsbereich angesiedelt sind oder Chormusik mit Raum- und Lichtkonzepten verbinden. Unserem Prinzip, dass die Chöre vor allem Musik aus dem eigenen Kulturkreis zeigen sollen, bleiben wir trotzdem treu.“

Das abwechslungsreiche Konzertprogramm findet in Sälen (Stadt-Casino, Theater und Schauspielhaus Basel, Wilden Mann Frenkendorf), aber auch in Kirchen (Basel, Arlesheim, Ettingen, Frenkendorf, Liestal, Mariastein und Rheinfelden) und auf öffentlichen Plätzen in der Basler Innerstadt statt. Wiederum steht neben der hohen musikalischen Qualität auch die interkulturelle Begegnung im Zentrum des Festivals.

15 Gymnasien, Musikschulen, Chöre und Kirchgemeinden beherbergen die knapp 600 jugendlichen Gäste in eigenen Gastfamilien. Die Singenden untereinander lernen sich kennen bei einer Schifffahrt auf dem Rhein oder an der grossen Sängerparty. „Die Ansammlung von soviel Können und Engagement verpflichtet“, sagt Kathrin Renggli. „Das Potenzial des Festivals ist riesig. Wir bieten deshalb auch Weiterbildungen in Chorleitung und neu in Kulturmanagement an, wir animieren das Publikum zum selber singen und veranstalten das 1. Schweizerische Chorleitertreffen zur besseren Vernetzung der Schweizer Chorszene.“

Der stetig wachsende Erfolg und die einzigartige Atmosphäre des Basler Festivals haben sich auch in der nationalen und internationalen Chorszene herumgesprochen. In Bezug auf das Niveau der eingeladenen Chöre nimmt das Festival heute europaweit einen Spitzenplatz ein. Es werden deshalb zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland erwartet.

Link: www.ejcf.ch

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.