Mittwoch, 13. April 2011

Geschlossene Gesellschaften

Emeka Udemba, Knitting star series, Fotografie 2011

Freiburg.- Das Freiburger Kunsthaus L 6 bietet mit „Closed Space“ eine spannende Ausstellung mit Arbeiten des Nigerianers Emeka Udemba. Der Hintergrund: Der weltbürgerliche Charakter der Städte ist seit jeher eine der Hauptquellen soziokultureller und wirtschaftlicher Erneuerung und Veränderung. Bei einer zunehmenden Verdichtung städtischer Räume durch Umsiedlung, Migration und dadurch erwachsende soziale Spannungen und Konflikte stellt sich die Frage: Wie können wachsende „bunte“ Städte wie Freiburg diese Entwicklung verantwortungsbewusst steuern - auch im Bewusstsein der eigenen Geschichte als „Einwanderungsstadt“ im Dreiländereck?

Die Ausstellung „Closed Space“ des nigerianischen Künstlers Emeka Udemba zeigt den aktuellen sozialen Zustand zweier eher problematischer Stadtteile: Berlin-Neukölln und Johannesburg-Hillbrow. Die Schau stellt eine ungewöhnliche Verbindung zwischen den beiden weit voneinander entfernt liegenden Orten her. Sie zeichnet ein facettenreiches Bild, in dem es eher um Gemeinsamkeiten als um Trennendes geht. Dabei schafft die Ausstellung einen Ausgangspunkt für eine kritische Auseinandersetzung über die Bedingtheit des Ausstellungsraums.

Sie stellt die Frage, wie soziale Räume in einem von schnellem wirtschaftlichen Wachstum geprägten Wirtschaftssystem, das stark auf der Arbeitskraft von Migranten fußt, die sich kaum mit Menschen anderer Herkunft mischen, neu strukturiert, angepasst oder verbessert werden können. Darüber hinaus sind Identität, Materialismus, die menschliche Anpassungsfähigkeit und die Art und Weise, wie die mit der Verdichtung von Siedlungsräumen verbundenen Fragen heute aufeinandertreffen Themen der Ausstellung.

Emeka Udemba wurde 1968 in Enugu, Nigeria, geboren. Er studierte 1987 bis 1991 Kunsterziehung in Lagos und ist seitdem künstlerisch tätig. Udemba hatte zahlreiche internationale Stipendien und Ausstellungen. Seine Arbeiten wurden mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet. Emeka Udemba lebt und arbeitet in Freiburg.

Die Ausstellung läuft bis zum 29. Mai. Sie ist donnerstags und freitags von 16 bis 19 sowie samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

„Closed Space“
Ausstellung mit Arbeiten von Emeka Udemba
bis 29. Mai

Kunsthaus L6,
Lameystr. 6
79108 Freiburg
kulturamt@stadt.freiburg.de
www.kunsthausl6.freiburg.de

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.