Mittwoch, 5. September 2012

Fünf Titel für den Schweizer Buchpreis

3land.- Die Jury des Schweizer Buchpreises hat die Nominationen für das Jahr 2012 bekannt gegeben. Zwei Autorinnen und drei Autoren, vier Romane und ein Essayband steigen ins Rennen um den mit einer Preissumme von 30‘000 Franken dotierten Schweizer Buchpreis.  Die Preisverleihung findet am Sonntag, 11. November, 11 Uhr im Theater Basel statt (Eintritt frei). Das sind die fünf Namen:

Sibylle Berg: „Vielen Dank für das Leben“ (Hanser Verlag)
Ursula Fricker: „Ausser sich“ (Rotpunktverlag)
Peter von Matt: „Das Kalb vor der Gotthardpost“ (Hanser Verlag)
Thomas Meyer: „Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse“ (Salis Verlag)
Alain Claude Sulzer: „Aus den Fugen“ (Verlag Galiani Berlin)

„Die Jury hat nach intensiver Diskussion mit grosser Überzeugung fünf Titel ausgewählt, welche alle des Preises würdig wären und welche insgesamt die grosse Spannweite des literarischen Schaffens in der deutschen Schweiz widerspiegeln“, sagt Jury-Sprecher Hans Ulrich Probst (Literaturredaktor Schweizer Radio DRS 2). „Von gedanklich und sprachlich glanzvollen Essays, einem luftigen Erzählkunstwerk über einen witzig-originellen Erstling bis zu Romanen mit eindringlich gestalteten Einzelschicksalen präsentiert die Shortlist unterschiedlichste Tonfälle und Stilarten. Die Ausmarchung um den Buchpreis selbst ist völlig offen und verspricht spannende Debatten.“

Lesetour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz

Die nominierten Autorinnen und Autoren werden ihre Bücher auf einer Lesetour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz präsentieren. Den Start machen zwei Auftritte an der Frankfurter Buchmesse. Nach Zürich (26. Oktober, Festival „Zürich liest“) und Bern (27. Oktober, Kornhausforum) geht’s in die Literaturhäuser von Berlin, Hamburg und Düsseldorf und zum ersten Mal auch nach Wien. Am 9. und 10. November 2012 schliesslich werden die fünf Nominierten am Internationalen Buch- und Literaturfestival BuchBasel lesen.

Verlage haben 76 Titel eingereicht

Die Jury hat insgesamt 76 Titel – sieben mehr als 2011 – gelesen und diskutiert, alles Bücher, die zwischen Oktober des Vorjahres und September dieses Jahres publiziert und von Verlagen eingereicht worden sind. Beteiligt haben sich insgesamt 45 Verlagshäuser, 26 aus der Schweiz, 18 aus Deutschland und eines aus Österreich.

Der Jury für den Schweizer Buchpreis 2012 gehören an:
Hans Ulrich Probst (Literaturredaktor Radio DRS 2)
Andreas Isenschmid (Literaturkritiker „NZZ am Sonntag“)
Alexandra Kedves (Kulturredaktorin und Literaturkritikerin „Tages-Anzeiger“)
Christine Lötscher (freie Literaturkritikerin)
Thomas Strässle (Literatur- und Kulturwissenschaftler, Universität Zürich/HDK Bern)
www.schweizerbuchpreis.ch
www.buchbasel.ch
www.sbvv.ch

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.